Info zur Band CROSSROAD-Folkrock  

Gegründet 1996, noch unter dem Bandnamen „Knapp Daneben“, haben sich die Musiker der Band CROSSROAD dem „FOLKROCK“ verschrieben.

Dabei bilden eigene Kompositionen, zum Teil mit deutschen Texten, die Basis für den ganz eigenen Musikstil der Band. Folksongs aus Irland, Schottland, England, Amerika, Deutschland und „Klassiker“ aus der Rock- und Popgeschichte runden das fantasie- und facettenreiche Programm ab.

Bei der Instrumentierung der Songs fällt dem virtuosen Saitenspiel der „Teufelsgeigerin“ Angela Schmitz-Buchholz eine ganz besondere Rolle zu. Mal tanzt sie spielerisch lebendig und improvisierend durch die Songs, um dann wieder einfühlend, sehnsuchtsvoll zu träumen.

Mit an Bord sind die „CROSSROAD Urgesteine“ Franz Schmitz (Gitarre + Gesang),
Wilfried Gerwig (E-Bass + Gesang) und Arno Hastenteufel (Drums + Gesang). 
Seit November 2015 verstärkt Roland Giefer am Piano die Band, die aus der hiesigen Folkszene nicht mehr weg zu denken ist.

Bei zahlreichen Gigs, u. a. Hamburg Sternschanze 2010, Irlandtour 2012, als Stammgast der „Andernacher Kulturnacht“ und dem „Taverne Musikfestival“, begeisterten die Musiker ihr Pubikum. Livekonzerte der Band lassen die Zuhörer lebendig tanzen und träumen, regen durch starke Texte an und verzaubern mit exzellentem Sound.

Ein entspannt lockerer Folk-und Rockmix, voller Lebensfreude und mit viel Gefühl, bei dem es rockig groovt und  ganz schön fetzig abgeht. Im April 2012 wurde die CD „Lebenstanz“ veröffentlicht.


Die Musiker von CROSSROAD